Familienfotografin mit Herz

Fotografin Martina Kirsch isarblicke

Über mich...

Frau, Ehefrau, Mutter, Fotografin, glücklich verheiratet, vernarrt in meine kleine Rasselbande (4 & 6 Jahre), ich koche gerne, mag Schokolade und gutes Essen, liebe Tanzen, Joggen, Wandern in der Natur und das Reisen. Seit 2015 habe ich mir einen Traum erfüllt, ein eigenes Fotostudio in unserem Haus in Hohenschäftlarn. 

Ich liebe den Zauber der werdenden Mütter. Ihre ganze Schönheit mit allen Rundungen. Die Zartheit der frisch geschlüpften Babys und den Stolz der Eltern auf ihr kleines Wunder. Und so begleite ich seit über 5 Jahren Familien in all ihren besondern Phasen. Auch größere Kinder sind inzwischen in meinen Fokus geraten. Somit bin ich auch erfolgreich in der Kindergarten / KITA Fotografie unterwegs. 

 

Wie alles begann...

Nach der Schwangerschaft & Geburt meines ersten Kindes hat mich das Thema Babybauch Fotografie und Neugeborenen Fotografie nicht mehr losgelassen. Damals ahnungslos dass dieses Genre der Fotografie eine Kunst für sich ist und man sehr viel Erfahrung braucht um eine werdende Mama in das richtige Licht zu setzen und kleine Babys sicher und richtig zu Positionieren. Seit dem beschäftigte ich mich mit der Magie der Schwangerschaft & Neugeborenen Fotografie, bin süchtig geworden und habe mich in jeder freien Minute weitergebildet. Höhepunkt meiner fotografischen Reise, war 2019 ein Workshop bei einer der besten Babybauch und Neugeborenen Fotografen der Welt, Ana Brandt.

 

Meine eigenen Kinder stehen, seit dem sie auf der Welt sind, regelmäßig vor der Linse und sie haben mir oft aufgezeigt, wie viel Fingerspitzen Gefühl es braucht, sie authentisch abzulichten. 

 

Wenn Du also ein Fotoshooting bei mir buchst dann weißt Du, ich war selbst schwanger, bin zweifache Mutter geworden und weiß wie Kinder ticken. Und das ist gerade im Bereich der Familienfotografie so wichtig. 

 

Danksagung: 

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Mann bedanken. Lieber Marc, ohne Dich hätte ich nie zum Fotografieren angefangen, ein Studio im Haus eingerichtet und wäre oft technisch hilflos gewesen. Ohne Dich gäbe es „isarblicke“ nicht. Danke, dass Du Deinen Traum vom Fotostudio mit mir geteilt hast. Danke, dass Du all meine fotografischen Projekte immer unterstützt.

Ein großer Dank geht auch an meine Eltern und an meine Freunde. Ihr habt mich alle bestärkt nicht aufzuhören, sondern weiter auf diesem Weg zu bleiben. Danke.